Kurz notiert Rückblicke und Ausblicke

Informationen zur Gemeindearbeit

Weiterhin sind behördliche Einschränkungen maßgebend

Informationen zu Gruppentreffen

Versammlungen im Rahmen der Gemeindearbeit, also zum Beispiel Treffen von Gruppen  sind weiterhin leider nur mit Einschränkungen möglich.

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, dass sich Gruppen nur treffen dürfen, wenn die (Kirchen-)-Behördlichen Vorschriften eingehalten werden und eine verantwortliche Person aus der jeweiligen gruppe eine Unterweisung von unserem Sicherheitsbeauftragten Kurt-Jürgen Grabert erhalten hat.

 

Wegen der Corona-Pandemie werden wir bis auf Weiteres auf die Feier des Abendmahles während eines Gottesdienstes verzichten.  In diesem Jahr wird es aus Kapazitätsgründen keinen ökumenischen Einschulungsgottesdienst in der Friedenskirche geben. Auch der Abschlussgottesdienst für die vierten Klassen der Grundschule Wiesmoor- Mitte und der Abiturgottesdienst für den dreizehnten Jahrgang der KGS Wiesmoor werden in diesem Jahr nicht stattfinden.

Die Konfirmationen finden im September statt, Die Konfirmadengruppen wurden geteilt, so dass an den jeweiligen Sonntagen im September  zwei Konfirmationen stattfinden. Die genauen Daten entnehmen Sie bitte der Seite "Gottesdienste"

 

 

 

In diesem Jahr wird die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht auf dem Postweg stattfinden. Der angekündigte Termin zur Anmeldung entfällt. Alle Kinder aus unserer Gemeinde, die zu dem Jahrgang 2007/2008 gehören, werden angeschrieben.

Dieses Anschreiben enthält einen Anmeldebogen, der bis zu den Sommerferien zurückerbeten wird. Nach den Sommerferien beginnt dann voraussichtlich der Vorkonfirmandenunterricht. Der erste Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Es können auch Kinder angemeldet werden, die noch nicht getauft sind. Da diese nicht angeschrieben werden können, bitten wir darum, dass die Eltern sich im Pfarramt melden.  Am besten dienstags und donnerstags von 8:30-12:00 Uhr im Gemeindebüro bei

Gerda Heykes unter Tel. 04944/2036.

 

NABU-Gruppe haben Nistkästen angebracht

Drei Mitglieder von der NABU-Gruppe   in der vorigen Woche unter Leitung von Jan Stratmann am Kirchengebäude fünf spezielle Nistkästen mit schmalen Einfluglöchern für den Mauersegler angebracht. Der Mauersegler hat eine Länge von 17-19 cm und ist einschlanker schwalbenähnlicher Vogel . Er hat ein schwärzliches Gefieder und lange sichelförmige Flügel. Überwintert wird in der Südhälfte Afrikas. Außer zum Bebrüten der Eier halten sich Mauersegler immer in der Luft auf. Laut rufende Trupps, die in reißendem Flug den Himmel bevölkern, gehören im Sommer zum Flair. Die NABU-Gruppe hofft jetzt, dass die Nistkästen auch von Vögeln angenommen werden. Dieses kann aber auch mehrere Jahre dauern.