SHG DEMENZ trifft sich

Demenz und Corona – Treffen am Dienstag, den 14. Juli 2020, um 19.30 Uhr

Demenz und Corona

Demenz und Corona – Treffen am Dienstag, den 14. Juli 2020, um 19.30 Uhr

Wiesmoor – Zuhause bleiben müssen löst Horrorvorstellungen in uns aus! Die Diagnose Demenz oder Alzheimer löst Horrorvorstellungen in uns aus! Dabei kann man auch mit dieser Krankheit Freude am Leben haben. „Wie kann ich in Zeiten von Corona mit meinem in der Demenz lebenden Angehörigen umgehen?“ Dieser Frage stellt sich die Dementenbetreuerin Käthe Wiemers, Großefehn, bei der nächsten Zusammenkunft der Selbsthilfegruppe.

 „Natürlich ist es nicht schön, eine Demenz zu haben, “ so Wiemers, „aber das Leben ist nicht zu Ende. Ich möchte, dass auch der reich wird, wenn der Kopf so nicht mehr funktioniert wie wir das gewohnt sind. Das Leben ist dennoch lebenswert.“ Anleitung dazu gibt es bei der Selbsthilfegruppe für Angehörige von Demenz – und Alzheimererkrankungen am Dienstag, den 14. Juli 2020, um 19.30 Uhr. Das Treffen findet im Haus der Diakonie, in Wiesmoor, Am Nielsenpark 31 (gegenüber der Blumenhalle) statt. Gäste sind herzlich willkommen.

Wegen der Coronamaßnahmen ist eine Anmeldung dringend erforderlich. Bei Betreten des Hauses der Diakonie ist eine Maske zu tragen, die abgenommen werden kann, wenn die Besucher ihren Sitzplatz erreicht haben. Alle Türklinken im Haus sind desinfiziert. Auf alle Hygienemaßnahen wird geachtet. Tee wird am Platz serviert.

Infos und Anmeldungen bei Käthe Wiemers Telefon 04943 201 767 oder Handy 0173 219 70 80 oder beim SeniorenServiceBüro Wiesmoor 2640.