Diakon Hosemann nimmt Arbeit auf

Helmut Hosemann, unser neuer Diakon!

Helmut Hosemann, unser neuer Diakon stellt sich vor:

Mein Name ist Helmut Hosemann,

Ich bin Dipl.-Religionspädagoge und ab Anfang August als Diakon mit

einer halben Stelle hier in der Kirchengemeinde beschäftigt.

 

Was haben sie bisher gemacht?

Ich bin 53 Jahre und lebe mit meiner Frau und unseren beiden Söhnen in Aurich-Egels. Aufgewachsen bin ich in Westerholt, habe Zivildienst gemacht und als Tischler gearbeitet. Ehrenamtlich habe ich über viele Jahre in der evangelischen Jugend mitgewirkt.

Nach dem Studium an der Evang. Fachhochschule für Religionspädagogik in Hannover und dem Anerkennungsjahr in Wunstorf arbeitete ich als Diakon in verschiedenen Kirchenkreisen und Gemeinden, zuletzt in Aurich-Wallinghausen.

Was gibt Ihnen Kraft im Alltag?

Die Frage kann ich nicht so einfach beantworten, ich glaube, dass es eine Mischung aus vielem ist. Als Diakon ist es schön, wenn ich erfahre, dass ich mit meiner Arbeit etwas bewirken kann. Familie und ein Zuhause sind mir sehr wichtig, um mich wohlzufühlen und aufzutanken. Kraft finde ich beim Werken, hier kann ich den Alltag vergessen und mich an den Ergebnissen freuen. Dann gibt es da noch unseren Wohnwagen, mit dem wir gerne in Urlaub fahren.

Was bedeutet für Sie der Glaube an Gott?

Geprägt worden bin ich von meiner Oma. Schon als Kind hat sie mich mit ihrem Glauben beeindrucken können. Dieser half ihr nach dem Krieg als Vertriebene wieder Fuß zu fassen. So konnte sie alleine mit 4 kleinen Kindern wieder ein geordnetes Leben führen. “Gott gibt den Wind zum Segeln, die Segel musst du selbst setzen.“ Diesen Spruch hat sie mir mitgegeben, und ich weiß heute, wie sie es gemeint hat.

Was möchten Sie mit Ihrer Arbeit erreichen?

Ich wurde in meiner Heimatgemeinde als Jugendlicher ernst genommen. Alle wurden, so wie sie waren, mit ihren Fähigkeiten und Fehlern akzeptiert. Wir konnte Ideen, wie z.B. Jugendandachten und Sommerfreizeiten, umsetzen. Auch die Gespräche über Gott und die Welt, aber auch Sorgen und Nöte, fanden ihren Platz. Diese Erfahrungen haben mich zu dem gemacht, der ich bin und treiben mich heute noch an. Als Diakon sehe ich mich als Wegbegleiter. Besonders die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist mir wichtig. Ich möchte beim “Segel setzen“ unterstützen.

Welche Aufgaben werden Sie in unserer Gemeinde übernehmen?

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Konfirmandenunterricht, Seminare, Freizeiten, Kindergottesdienst und Jugendandachten, liegen mir sehr am Herzen. Außerdem sind die Ausbildung und Begleitung von Ehrenamtlichen sowie die Betreuung von Gemeindegruppen weitere Schwerpunkte meiner Tätigkeiten. Hier in Wiesmoor übernehme ich die Vorkonfirmanden, die Arbeit mit Jugendlichen und begleite den Kindergottesdienst. Zudem werde ich auch in anderen Bereichen der Gemeinde zu finden sein.

Für mich ist es wichtig im Team mit Haupt- und Ehrenamtlichen zu arbeiten. So bin ich auch offen für Anregungen und neue Projekte.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Ihr Diakon Helmut Hosemann

Kontakt: helmut.hosemann@web.de oder 04941-9940214

 

 

Diakon Helmut Hosemann




helmut.hosemann@web.de oder 
04941-9940214