Läuteordnung der Friedenskirche Wiesmoor

Läuteordnung für die Friedensgemeinde Wiesmoor

Die Wiesmoorer Friedenskirche verfügt über drei Glocken.

Die 1. Glocke verfügt über einen mittleren Ton, die zweite Glocke hat den tiefsten Ton, die dritte Glocke hat den höchsten Ton aller drei Glocken.

Die dritte Glocke ist außerdem die älteste Glocke; sie stammt aus dem Jahre 1928, während die anderen beiden Glocken im Jahre 1955 dazu gekommen sind.

Tagzeitgeläut:

– Um 8 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr läutet jeweils die 3. Glocke 5 Minuten lang.

– Am Samstag um 18 Uhr wird der Sonntag mit allen drei Glocken eingeläutet.

Dauer: 10 Minuten.

– Am 1. Januar eines neuen Jahres läuten von 0 Uhr bis 0.10 Uhr alle drei Glocken.

Gottesdienstgeläut:

– Vor jedem Hauptgottesdienst werden die Glocken 1 und 3 für 10 Minuten geläutet. Im Anschluss an den Gottesdienst wird 5 Minuten lang geläutet (Glocke 1 und 3).

– Alle drei Glocken werden zu besonderen Gottesdiensten geläutet. Diese besonde-ren Gottesdienste sind: Kirchliche Feiertage, Gottesdienste mit Taufen, Gottesdienste mit Abendmahl, Konfirmationen, Jubiläumskonfirmationen, Einführung eines neuen Kirchenvorstands, Einführung und Verabschiedung von Pastorinnen und Pastoren, kirchliche Trauungen, Dankgottesdienste zu Jubiläumshochzeiten.

– Am Karfreitag wird nur die tiefe Glocke, also die 2. Glocke geläutet. Im Anschluss an den Gottesdienst wird nicht geläutet.

– Am Ewigkeitssonntag wird vor und nach dem Gottesdienst die tiefe Glocke, also die 2. Glocke geläutet. Ebenso wird bei Beerdigungsfeiern in der Kirche verfahren.

Wiesmoor, den 03. Mai 2017            Der Kirchenvorstand