Die Orgel in der Friedenskirche

Auch die Königin der Instrumente braucht Pflege

 
Gerade ein so recht komplexes System, wie es nun einmal die Orgel ist, braucht auch ständig Pflege.

Die im Jahre 1968 von der Firma Hammer gebaute 16-regristrige Orgel der Friedenskirche Wiesmoor mit 2 Manualen, 3 separaten Klangwerken (Hauptwerk, Rückpositiv und Pedalwerk) war mal wieder dran. Sie soll ja auch sehr lange den Dienst im Gottesdienst wahrnehmen.

Der Ostfriesische Orgelservice von Christian Wachtendorf aus Wiesmoor  ist wieder dabei, die Orgel gründlich zu reinigen, sie neu zu stimmen und wieder auf hohem Klangniveau zu bringen. Viele Spenden sind eingegangen, um dieses Projekt zu finanzieren. Denn es ist keine Arbeit für einen  Tag, alle 1153 Pfeifen der Orgel  einzeln aus dem Orgelgehäuse herauszunehmen, zu säubern und gegebenenfalls zu reparieren. Auch werden die Klänge jeder einzelnen Pfeife auf ein Stimmungssystem, das Christian Wachtendorf in Absprache mit unserem Organisten Günter Hohlfeld für unsere Wiesmoorer Orgel vorgesehen hat, eingestimmt.
Schon seit einigen Gottesdiensten hat uns unsere Orgel wieder mit schönem Klang beim Gemeindegesang begleitet. 
Zudem ist die Orgel  für ihre 50-jährige Jubiläumsfeier im nächsten Jahr, wo auch ein besonderes Orgelkonzert  stattfinden wird, schon jetzt gut vorbereitet.
 
Text: Günter Hohlfeld